Einsatzberichte 2019

Wasserversorgung, Grottendorf, 18.06.2019

Wasserversorgung, Steinbichl,11.06.2019

Ölspur beseitigen, Dorfgraben,06.06.2019

Verkehrsunfall, LH134, 23.05.2019

Türöffnung, Feistritz, 13.05.2019

Symbolfoto
Symbolfoto

Am Montagvormittag wurden wir zur Unterstützung des Roten Kreuzes zu einer Türöffnung gerufen, da eine Reglose Person in einem Wohnhaus vermutet wurde. Die Feuerwehr Feistritz öffnete mittels Feuerwehraxt und Brecheisen die Eingangstüre. Leider wurden die Befürchtungen war und es wurde die Person im Vorraum des Hauses aufgefunden, wobei hier der Rettungsdienst keine Hilfe mehr leisten konnte. Nach Absprache der Polizei wurde die Eingangstüre wieder von der Feuerwehr verschlossen.

Fahrzeugbergung, LH134 ,12.05.2019

In der Nacht auf Montag (13.05.2019) kam es auf der L134 zwischen Feistritz am Wechsel und Kirchberg zu einem Verkehrsunfall. Ein Pkw kam aus noch unbekannter Ursache von der regennassen Fahrbahn ab, prallte gegen eine Leitschiene und eine Böschung, und wurde in weiterer Folge in ein Feld geschleudert. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Nach der polizeilichen Freigabe wurde der Unfallwagen von der FF Feistritz am Wechsel aus dem Feld geborgen und von der Unfallstelle verbracht. Weiters wurde die Fahrbahn gereinigt. Nach rund einer Stunde konnte der Einsatz beendet werden.

Fotot u. Text: Einsatzdoku

 

Schuppenbrand, Kirchberg, 16.04.2019

Kurz vor 20 Uhr wurden am Dienstagabend die Feuerwehren Kirchberg am Wechsel, Feistritz am Wechsel, Otterthal, St. Corona und Aspang zu einem Schuppenbrand nach Kirchberg / Au alarmiert. Mehrere Notrufe meldeten einen brennenden Holzschuppen, worauf laut Alarmplan die Alarmstufe 3 ausgelöst wurde. Bereits auf der Anfahrt war von den anrückenden Kräften die Rauchentwicklung von weiten sichtbar. Einsatzleiter ABI Michael Morgenbesser lies unverzüglich nach der Lageerkundung mehrere Rohre für den Löschangriff in Stellung bringen. Durch den schnellen und effizienten Einsatz konnte bereits nach 20 Minuten Brand Aus gegeben werden. Letzte Kontrollen wurden mittels Wärmebildkamera durchgeführt. Auslöser war ein brennender Komposthaufen, welcher in Folge den angrenzenden Holzschuppen in Brand setzte. Verletzt wurde niemand. Neben den 5 Feuerwehren war die Polizei sowie der SMD Aspang – Mönichkirchen zur Beistellung im Einsatz. Nach rund einer Stunde konnte der Einsatz beendet werden.

Text u. Foto: Einsatzdoku

Verkehrsunfall mit Menschenrettung, Feistritz, 14.04.2019

Gegen 04:45 Uhr ist es am heutigen Sonntag (14.04.2019) in Feistritz am Wechsel

unmittelbar vor dem Feuerwehrhaus zu einem folgenschweren Verkehrsunfall

gekommen. Ein junger Lenker kam aus noch unbekannter Ursache mit seinem Pkw von

der regennassen Fahrbahn ab und stieß frontal und ungebremst in eine Hausmauer.

Durch den enormen Aufprall wurde ein großes Loch in die Hausmauer gerissen. Der

Lenker, welcher sich allein im Fahrzeug befand, wurde durch den Unfall massiv

im Fahrzeug eingeklemmt.

 

Die beiden alarmierten Feuerwehren Feistritz am Wechsel und Kirchberg am

Wechsel führten in Absprache mit dem Notarzt des NEF Aspang die Befreiung

mittels Hydraulischen Rettungssatz durch. Diese Arbeiten gestalteten sich

allerdings schwierig, da der Fahrgastraum im vorderen Bereich stark deformiert

war. Zudem wurde ein zweifacher Brandschutz aufgebaut, da der Unfallwagen in

der Erstphase stark aus dem Motorraum zu rauchen begann.

 

Nach enger Zusammenarbeit zwischen den beiden Feuerwehren und dem RK Aspang

gelang es den schwer verletzten Lenker mittels Spineboard über das Fahrzeugheck

zu befreien. Nach der intensivmedizinischen Erstversorgung vor Ort wurde der

Lenker notarztbegleitend ins Landesklinikum Wiener Neustadt gebracht. Für die

Bergung des Unfallfahrzeugs wurde die Freiwillige Feuerwehr Aspang mit dem WLF

nachgefordert. Nach der polizeilichen Freigabe wurde die Unfallstelle geräumt

und der Pkw mittels WLF geborgen und verbracht. Die beschädigte Hauswand wurde

abgestützt. Das Haus, in das der Pkw gekracht ist, ist nicht bewohnt. Nach rund

2 Stunden konnte der Einsatz beendet werden.

 

Text und Fotos: Einsatzdoku

Verkehrsunfall mit Menschenrettung, Kirchberg, 06.03.2019

Bild: Einsatzdoku
Bild: Einsatzdoku

Wohnungsbrand, Kirchberg, 05.03.2019

Bild:Einsatzdoku
Bild:Einsatzdoku

Fahrzeugbergung ,Feistritz Ort,17.02.2019

Fahrzeugbergung,LH134, 05.02.2019

Mittels Sirenenalarm wurden wir gemeinsam mit der Feuerwehr Aspang  zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person gerufen. Beim Eintreffen am Einsatzort stellte sich zum Glück heraus, dass die Person nicht eingeklemmt war, und bereits vom Rettungsdienst versorgt wurde. Nach absichern der Einsatzstelle wurde das Unfallfahrzeug von der FF Feistritz geborgen und gesichert abgestellt.

Foto: Einsatzdoku

Wohnhausbrand, Otterthal, 22.01.2019

Mittels Sirenenalarm wurden wir am Dienstag Nachmittag, gemeinsam mit sieben anderen Feuerwehren nach Otterthal zu einem Wohnhausbrand gerufen. Wir unterstützten die dortigen Löscharbeiten und stellten zwei Atemschutztrupps bei.

Weiterer Bericht und Fotos:

www.einsatzdoku.at

Katastrophenhilfsdienst-Einsatz, Hochkar, 17.01.2019

Zwei Mitglieder der Feuerwehr Feistritz waren gemeinsam mit den Kameraden aus Kirchberg und St. Corona mit dem Katastrophenhilfszug am Hochkar eingesetzt, um dort das Dach einer ca.neunhundert Quadratmeter große Maschinehalle von der Schneelast zu befreien. 

 

 

Baum über Straße, LH134, 15.1.2019

Brandeinsatz, Bernreith, 14.01.2019

Mittels Sirene wurde die Feuerwehr Feistritz zu einem Wohnhausbrand nach Bernreith(Gemeinde Warth)gerufen. Die Aufgabe der Feuerwehr Feistritz war es hier die eingesetzten Kräfte zu Unterstützen.

Seitens der FF-Feistritz wurde mittels Tanklöschfahrzeug Löschwasser zum Einsatzort transportiert, sowie ein Atemschutztrupp eingesetzt.

Weiterer Bericht und Fotos unter:

www.Einsatzdoku.at

Fahrzeugbergung, Grottendorf, 10.01.2019

Zu einer Fahrzeugbergung nach Grottendorf wurden wir am Donnerstagmittag gerufen. Hierbei kam ein Kleintransporter, trotz angelegten Schneeketten bei einem Ausweichmanöver auf der eisglatten Fahrbahn von der Straße ab, und rutschte  über die angrenzende Böschung. Die Fahrzeubergung gestaltete sich schwierig, da der Transporter auf der Bodenplatte auflag, und im vorderen Bereich zwischen zwei Bäume zum Stillstand kam. Das Fahrzeug wurde gesichert, angehoben und die FF Kirchberg zur Unterstützung angefordert. Gemeinsam konnten wir mittels Umlenkrolle und Seilwinde das Fahrzeug sicher bergen.

Danke an die FF Kirchberg für die Unterstützung.

Fahrzeugbergung, LH134,Feistritz 07.01.2019

Zu unsern erster Einsatz in diesem Jahr wurden wir am Montag Nachmittag gerufen. Ein Lenker verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und stürzte m seinem PKW ins angrenzende Feld, wobei sich der Wagen überschlug und am Dach zu liegen kam. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Nach Absichern der Unfallstelle wurde das Fahrzeug wieder auf die Räder gestellt, mittels Seilwinde geborgen und gesichert abgestellt. Der Einsatz konnte nach ca. einer Stunde beendet werden.

Foto: Einsatzdoku