Das Feuerwehhaus Feistritz wurde 1989 unter dem Kommando von HBI Alois Steinbauer, OBI Gottfried List, OV Alfred Deimel am derzeitigen Standort neu errichtet, und konnte 1992 feierlich eröffnet werden.

Fünfundzwanzig Jahre später unter dem Kommando von OBI Michael Lemberger, BI Johannes Sinabel, V Christian Nothnagel wurde zum bestehenden Feuerwehrhaus ein Zubau gefertigt, und das "alte" Feuerwehrhaus generalsaniert. Der Umbau startete im April 2016 und konnte im Frühjahr 2018 abgeschlossen werden. Derzeit ist unser Feuerwehrhaus auf den neuesten Stand, und kann bei Einsätzen, Übungen optimal genutzt werden. Auch ein Aufenthaltsraum wurde geschaffen, um unseren Mitgliedern ein gemütliches Zusammentreffen im Feuerwehrhaus zu ermöglichen. Weiteres wurde eine neue Pellets - Heizung installiert, da bis dato mit Strom geheizt wurde. Die Fassade wurde gedämmt und neugestaltet. Im neuen Zubau befindet sich im EG ein neuer Mannschaftsraum mit integrierter Dusche, sowie eine Schmutzschleuse, Wasch und Trockenraum, und die Atemschutzwerkstatt. Im OG wurde der Jugendraum erweitert.

Der Umbau wurde vom Land Niederösterreich, der Gemeinde Feistritz, und der Feuerwehr durch Eigenleistung finanziert.

Erdgeschoß

Fahrzeughalle

Aufenthaltsraum - Einsatzzentralle

Mannschaftsraum

Schmutzschleuse, Atemschutzwerkstatt

Obergeschoß

Lehrsaal, Geschichtliche Ausstellung FF-Feistritz

Büro für KDO,SB, und Chargen (ehemaliger Funkraum)

FJ- Raum - Schulungsraum klein