Einsatzberichte 2020

Brandeinsatz, Olbersdorf, 18.10.2020

Foto u. Text: Einsatzdoku
Foto u. Text: Einsatzdoku

Kurz vor 20 Uhr wurden am Sonntagabend (18.10.2020) die Feuerwehren Königsberg und Edlitz zu einem Garagenbrand nach Olbersdorf alarmiert. Bereits auf der Anfahrt sahen die zufahrenden Kräfte den Feuerschein und die meterhohen Flammen am Nachthimmel. Zu diesem Zeitpunkt war bereits klar, dass es sich um ein größeres Feuer handelt. Darum wurde unverzüglich auf die Alarmstufe 3 erhöht und die Feuerwehren Grimmenstein Markt, Hochegg, Aspang, Feistritz am Wechsel und Kirchberg am Wechsel nachalarmiert.

Beim eintreffen der ersten Tanklöschfahrzeuge stand eine Doppelgarage, in der sich zwei Fahrzeuge, Maschinen und Brennholz befand, in Vollbrand. Ein umfassender Löschangriff mit mehreren Rohren wurde gestartet. Um die Löschwasserversorgung sicher zu stellen, wurden zwei Zubringleitungen gelegt. Löschwasser wurde von einem Bach entnommen sowie ein Tankwagen Pendelverkehr eingerichtet. Aufgrund der starken Rauchentwicklung waren die Löscharbeiten nur unter schweren Atemschutz möglich.

Ein Übergreifen auf benachbarte Objekte in der Siedlung konnten durch den schnellen und effizienten Einsatz verhindert werden. Da sich im Inneren zahleiche Glutnester befanden, musste mittels Kran und Greifer das Brandgut ausgeräumt werden. Gegen 00:15 Uhr konnte vom Einsatzleiter endgültig Brand Aus gegeben werden. Die Brandursache wird von der Polizei ermittelt und ist noch unbekannt. Verletzt wurde niemand. Insgesamt standen 7 Feuerwehren mit rund 100 Mitgliedern im Einsatz. Weiters der Rettungsdienst mit mehreren Fahrzeugen und BEL sowie zwei Streifen der Polizei. Um 00:45 Uhr war der Einsatz beendet.

www.einstzdoku.at

Sturmeinsatz, Hollabrunn, 12.10.2020

Tierrettung, Feistritz, 08.10.2020

Zu einem nicht alltäglichen Einsatz wurden wir am Donnerstag Abend gerufen. Als die Mieter eines Wohnhauses kamen und einheizen wollten, staunten sie nicht schlecht, als ihnen ein Kautz im Kamin sitzend entgegen schaute.

Es wurde die Feuerwehr Feistritz verständigt. Da sich gerade unser Feuerwehrkommandant und ein Mitglied im Feuerwehrhaus befanden, rückten diese zur Erkundung aus. Beim Eintreffen sah man den Einsatz als rasch erledigt an. Dem war aber nicht so, denn der Kautz hatte keine Lust sich einzufangen lassen und flüchtete ins Kaminrohr. 

Es wurde daraufhin der Rauchfangkehrer Tauchner aus Kirchberg angefordert. Mit der Endoskopischen Kamera wurde versucht den Vogel zu lokalisieren, was nach einiger Zeit auch gelang. Der Vogel steckte genau vor einem Putztürchen fest.

Nach Rücksprache mit der Hausbesitzerin wurde entschlossen das Putztürchen zu öffnen. Markus Tauchner öffnete fachmännisch das verputzte Putztürchen, um den Schaden so gering wie möglich zu halten. 

Als dies gelang sah man auch schon den Vogel und Daniela Tauchner zögerte keinen Moment und griff zu.

Sie musste sich natürlich den einen oder anderen Biss und Kratzer gefallen lassen. Mit Geschick fädelte sie wortwörtlich den Vogel aus den kleinen Putztürchen heraus. Der Vogel überlebte die Prozedur und war „sichtlich" froh das er in Freiheit war. Ins Freie gebracht schlug  er sofort mit den Flügeln und flog in die Dunkelheit davon. 

Nach dieser erfolgreichen nicht alltäglichen Tierrettung, wurde kurzzeitig auf den Corona Abstand verzichtet, um einen Schnappschuss als Erinnerung zu machen. 

Die Feuerwehr Feistritz bedankt sich recht herzlich bei der Firma Tauchner für die hervorragende Zusammenarbeit.

 

Sturmeinsätze Katzgraben,03.10.2020

Der erste Sturmeinsatz wurde Samstagfrüh um 03:09 Uhr  von der BAZ gemeldet.

Mehrere Bäume fielen im Katzgraben über die Fahrbahn, die von der Feuerwehr Feistritz entfernt wurden.

Am frühen Nachmittag wurden wir nochmals in den Katzgraben alarmiert. Hierbei drohte ein Baum auf die Fahrbahn zu stürzen. Die Fahrbahn wurde abgesichert und der Baum entfernt.

 

Sturmschaden Baum über Fahrbahn LH134, 01.09.2020

Sturmschaden Baum über Fahrbahn LH134, 01.09.2020

Technische Hilfeleistung, Rotmoos, 31.08.2020

Technische Hilfeleistung, Kogelweg, 31.08.2020

Technische Hilfeleistung, Kogelweg 30.08.2020

Erneuter Unwettereinsatz für unsere Wehr, 29.08.2020

Am Samstagabend wurde unsere Gemeinde wieder von heftigen Unwettern getroffen. Am späteren Nachmittag mussten wir ebenfalls schon zur Pegelkontrolle des Feistritzbaches ausrücken.

Bei einem kleinen Bach im Bereich Autohaus List kam es durch das angeschwemmte Geröll, und viele Hölzer zur Verklausungen der Durchlässe der Hauszufahrten. Der Bach suchte sich einen eigenen Weg und überflutete die LH134. Es wurde versucht mit Sandsäcken den Bach wieder in sein eigenes Flussbett einzuleiten, und die Firma Gansterer zur Lösung der Verklausungen angefordert.  

 

Weitere kleinere Sturmschäden mussten im Katzgraben behoben werden.

Auch in einem Wohnhaus kam es durch den vielen Regen und abrutschen vom Erdreich am Nachbargrundstück zum Wassereintritt in den Kellerbereich. Hierbei wurden Auspumparbeiten

durchgeführt.

 

Zu Mitternacht konnten wir die Einsätze soweit abarbeiten und ins FF Haus einrücken, und die Einsatzbereitschaft hergestellt.

Fotos:Einsatzdoku

Menschen Rettung nach Motorradunfall, Bernegg,16.08.2020

Zu einem schweren Motorradunfall mit Menschenrettung wurden wir gemeinsam mit der Feuerwehr St.Corona zur Passkapelle in Feistritz alarmiert.

Aus unbekannter Ursache verlor ein Motorradlenker die Kontrolle über sein Motorrad und krachte gegen zwei angrenzende Bäume, wobei er Lebensgefährliche Verletzungen erlitt.

Das Team des Roten Kreuz Aspang und dem Rettungshubschrauber Martin 5 übernahm die Notärztliche Versorgung. Die Feuerwehr barg das beschädigte Motorrad und unterstützte die Rettungsmaßnahmen.

(Foto: Einsatzdoku)

 

Wespeneinsatz, Feistritz, 16.08.2020

Wassertransport, Feistritz 14.08.2020

Unwettereinsatz, LH134, 13.08.2020

Um die Mittagszeit des 13.08. wurden wir von der Bezirksalarmzentrale Neunkirchen zu einem Hangrutsch auf die LH 134 alarmiert. Zwischen Feistritz und B54 gingen zwei Muren durch den Starkregen ab, und blockierten die Fahrbahn. Nach der Lage Erkundung durch den Einsatzleiter der Feuerwehr Feistritz, und absichern der Einsatzstelle wurde die Straßenmeisterei Aspang, Fa. Gansterer sowie die FF Aspang mit schwerem Räumungsgerät angefordert. Ebenfalls stelle ein Mitglied der FF Feistritz seinen Traktor zu Verfügung.

Die Polizei sperrte die Straße, und so konnte mit den Freimachen der Verkehrswege begonnen werden.

(Foto: Einsatzdoku)

 

Sturmeinsatz, Baum über Fahrbahn ,03.08.2020

Technische Hilfeleistung, Feistritz,25.07.2020

Ölspur beseitigen, Feistritz, 14.07.2020

Zum Beseitigen einer Ölspur wurden wir am Nachmittag von der Bezirksalarmzentrale alarmiert. Auf der Hauptstraße im Bereich des Hauptplatzes kam es durch einen technischen Defekt zum Ölaustritt bei einem PKW. Die Feuerwehr Feistritz sicherte die Einsatzstelle ab, begann mit dem Auftragen des Ölbindemittels und reinigte die Fahrbahn. Gleichzeitig wurde die Straßenmeisterei Aspang verständigt, um die Straße freizugeben.

Türöffnung, Feistritz, 23.06.2020

Wasserversorgung, Steinbichl, 23.05.2020

Wasserversorgung, Piefing, 13.05.2020

Wasserversorgung, Grottendorf, 11.05.2020

Wasserversorgung, Steinbichl, 08.05.2020

Kellerbrand in Kirchberg, 24.04.2020

Am Donnerstag um 03:00 Uhr früh heulten die Sirenen im Feistritztal. Grund war ein Brand im Heizraum eines Wohnhauses in Kirchberg. Beim eintreffen der Feuerwehr Feistritz wurde bereits ein Innenangriff unter schweren Atemschutz durch die Feuerwehr Kirchberg durchgeführt. Von der Feuerwehr St. Corona wurde ein Atemschutz Reservetrupp bereitgestellt.

Die Feuerwehr Feistritz hielt sich in Bereitschaft, konnte aber nach kurzer Zeit wieder ins Feuerwehrhaus Feistritz einrücken, da unser Einsatz nicht mehr erforderlich war.

Foto: Einsatzdoku

Technischer Einsatz, Motoradbergung LH134. 23.04.2020

Am Donnerstag Nachmittag wurde eine Einsatzgruppe der Feuerwehr Feistritz zur einer Motoradbergung alarmiert. Aus unbekannter Ursache geriet ein Motorradfahrer mit seiner Maschine ins Schleudern und stürzte ins angrenzende Feld. Der Verletzte Motoradfahrer wurde beim Eintreffen der FF Feistritz bereits von den Rettungskräften versorgt und mit Verletzungen unbestimmten grades ins Landeklinikum Wiener Neustadt eingeliefert.

Die Feuerwehr Feistritz sicherte die Unfallstelle ab, und führte die Motorradbergung durch.  

Waldbrand, 14.04.2020, Kirchberg (Fehlalarm)

Wasserversorgung, 10.04.2020, Hollabrunn

Wasserversorgung, 09.04.2020, Katzgraben

Wasserversorgung, 08.04.2020, Katzgraben

Waldbrand(Föhrenwald), 07.04.2020 Saubersdorf

Auch die Feuerwehr Feistritz rückte mit dem Katastrophen-Hilfszug 1/15 zum Föhrenwaldbrand nach Saubersdorf aus, um die dort bereits eingesetzten Kräfte zu unterstützen.

 

Einen Detailbericht finden sie unter: www.einsatzdoku.at

 

 

Brandeinsatz. 07.04.2020 Kirchberg/We.

Foto u. Text: Einsatzdoku
Foto u. Text: Einsatzdoku

Glück im Unglück hatte der Besitzer eines ehemaligen landwirtschaftlichen Anwesens in der Wieden. Die Holzbretterfassade eines Stadls stand aus noch ungeklärter Ursache in Vollbrand. Die Feuerwehren Kirchberg, Feistritz und St. Corona wurden kurz vor 01:00 Uhr in der Nacht mittels Sirenenalarm zum Einsatz gerufen. Durch die Lage in unmittelbarer Nähe zur Landesstraße Richtung St. Corona und die dadurch gegebene gute Einsichtigkeit, wurde von vorbeifahrenden Autofahrern umgehend alarmiert und dadurch Schlimmeres verhindert.

 

Die Feuerwehren konnten unter Einsatz von Atemschutz den Brand rasch niederschlagen und somit ein Übergreifen auf das Dach und die tragende Konstruktion, auf das angebaute ehemalige Wirtschaftsgebäude und die direkt vor dem Brandherd gelegenen Bäume verhindern.

Die Polizei übernahm die Ermittlung der Brandursache, ein Einsatz der Rettung, die ebenfalls gerufen wurde, war nicht nötig. Niemand wurde bei dem Einsatz verletzt.

 

Insgesamt waren bei dem nächtlichen Einsatz drei Feuerwehren mit fünf Fahrzeugen und 35 Mann eingesetzt. Nach gut einer Stunde konnte wieder ins Feuerwehrhaus eingerückt werden.

 

Weitere Bilder unter: www.einsatzdoku.at

Wasserversorgung, 06.04.2020 Katzgraben

Wasserversorgung, 05.04.2020 Katzgraben

Technische Hilfeleistung,04.04.2020 Katzgraben

Wasserversorgung, 30.03.2020, Grottendorf

Technische Hilfeleistung, 14.03.2020 Feistritz

Technische Hilfeleistung, 28.02.2020 Grottendorf

Brandeinsatz in Hirschwang, 23.02.2020

Auch die Feuerwehr Feistritz wurde zur Unterstützung der eingesetzten Kräfte nach Hirschwang gerufen. Angefordert wurden wir mit unseren Kleinlöschfahrzeug und Druckbelüfter. Unsre Aufgabe war es die Löschwasserversorgung mittels Tragkraftspritze von einem Werkskanal sicher zu stellen, ebenso wurde unser Druckbelüfter in Stellung gebracht, um diverse Bereiche Rauchfrei zu halten.

Einen Detailbericht finden sie unter: www.einsatzdoku.at

Brandeinsatz in Kirchberg, Ramergraben, 09.02.2020

Foto und Text: Einsatzdoku
Foto und Text: Einsatzdoku

Nachdem die Feuerwehren des Feistritztales am 05.02.2020 zu zwei Bränden der Alarmstufe 3 (Wohnhausbrand in St. Corona und Kellerbrand in Kirchberg am Wechsel) gerufen wurden, hieß es am heutigen Sonntagnachmittag (09.02.2020) erneut „Wohnhausbrand“ in Kirchberg am Wechsel. Im „Ramergraben“ kam es zu einem Heizhausbrand. Alarmiert wurden die Feuerwehren Kirchberg am Wechsel, Feistritz am Wechsel, St. Corona, Aspang, Otterthal und Trattenbach sowie das Rote Kreuz und die Polizei.

Am Notruf gaben die Anzeiger an, dass es bereits zu mehreren lauten, dumpfen „Knallern“ gekommen ist. Der im Heizhaus ausgebrochene Brand baute in der Erstphase so viel Druck auf, dass alle vier Mauern des Heizhauses rissen und in Folge die Tür sowie ein Fenster aus der Mauerung gerissen wurde. Beim Eintreffen der ersten Kräfte stand das Heizhaus bereits in Vollbrand. Umgehend ein Atemschutzeinsatz gestartet und mit der Brandbekämpfung begonnen. War dieser zuerst noch von außen durchgeführt worden, um den Innenraum zu kühlen, konnten die Einsatzkräfte nach kurzer Zeit von Innen löschen. Nach rund 30 Minuten konnte Brand Aus gegeben werden. Verletzt wurde niemand. Die Brandursache ist unbekannt und wird von der Polizei erhoben. Im Einsatz standen die 6 Feuerwehren mit 65 Mitgliedern und 12 Fahrzeugen. Weiters das Rote Kreuz zur Beistellung und die Polizei.

Weitere Bilder unter: www.einsatzdoku.at

Wasserversorgung,Grottendorf,07.02.2020

Kellerbrand in Kirchberg. 05.02.2020

Am Nachmittag um 16:00 Uhr heulte wiederum die Sirene in Feistritz. Grund war ein alarmierter Wohnhausbrand in Kirchberg am Wechsel. Die Feuerwehr Feistritz rückte mit dem Tanklöschfahrzeug und Pumpenfahrzeug zum Einsatzort aus.  

In einem Heizraum ist es aus bisher ungeklärter Ursache zu einem Kleinbrand gekommen, der aber zur starken verrauchung des Wohngebäudes führte.

Die FF Kirchberg rüstete sich mit Atemschutz aus, und ging in das verrauchte Kellergeschoß vor.

Das Brandgut wurde aus den Räumlichkeiten ins Freie gebracht, wo es gezielt abgelöscht wurde. 

Die Feuerwehr Feistritz stellte den Druckbelüfter zu Verfügung und hielt sich in Bereitschaft.

Nach kurzer Zeit konnten wir den Einsatz beenden und rückten ins Feuerwehrhaus ein.

Wohnhausbrand in St.Corona, 05.02.2020

In den frühen Morgenstunden (05:44 Uhr)wurden wir zu einem Wohnhausbrand nach St.Corona gerufen. Schon bei der Alarmierung wurde den nachrückenden Feuerwehren das anlegen von Schneeketten befohlen, da zu diesem Zeitpunkt starker Schneefall herrschte. 

Am Einsatz angekommen stand das Wohnhaus bereits in Vollbrand.

Die Aufgabe der Feuerwehr Feistritz war es eine Zubringerleitung vom Hydranten vom nahe gelegenen Gasthof Orthof, zum Tanklöschfahrzeug (TLF) Feistritz herzustellen.

Das TLF Feistritz wurde als sogenannter Pufferspeicher eingesetzt. Von dort wurde das Wasser zum nächsten Tanklöschfahrzeug der FF Kirchberg weitergeleitet. Ebenso wurde ein Atemschutztrupp gestellt, der bei den Löscharbeiten am Brandobjekt eingesetzt wurde. Erschwert wurden die Löscharbeiten durch den starken Wind.

Nach ca. drei Stunden konnten wir wieder ins Feuerwehrhaus einrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen.

 

Weitere Bilder und einen Detailbericht finden sie unter: www.einsatzdoku.at

 

Sturmeinsatz, Katzgraben, 04.02.2020

Wasserversorgung, Grottendorf, 01.02.2020